VisTool 5.0

Anwendung zur Gestaltung von User-Interfaces

VisTool 5.0 ist das bisher bedeutendste Upgrade von Lawos leistungsfähiger Software zum Aufbau von Bildschirmanwendungen. Im Rundfunk wird VisTool eingesetzt, um auf einfache Weise kundenspezifische Statusanzeigen, sowie Tablet- und Touchscreen-basierte Tasteneinheiten und sogar Mischpult-Controller zu gestalten. VisTool dient auch dazu, Snapshots für crystal- und sapphire-Radiopulte zu speichern und zu verwalten. Außerdem bietet VisTool ein ausgeklügeltes Rechte-Managment. Gruppen von Anwendern und einzelne User können verschiedenen Zugangsebenen zu Funktionen zugeordnet werden, je nach ihren Erfordernissen. Über ein einfaches Log-in werden dem User seine Settings für Voice-Processing und Pultkonfiguration geladen. Version 5.0 bietet neue GUI Elemente, z. B. die Möglichkeit, Webpage-Objekte auf die gewohnten Ansichten zu platzieren. Während VisTool immer schon in Lawo Radiomischpulte integriert war, können mit Version 5.0 nun weitere Geräte über das Ember+-Steuerprotokoll eingebunden werden; außerdem ermöglicht die neue Logik-Engine regelbasierte Entscheidungen und Aktionen.

Auf einen Blick

  • Skalierbare GUI Elemente inkl. Schaltflächen, Metering, Text-Anzeigen, Fadern und Drehgebern
  • Ob angedockt, im Fenster oder Full-Screen - VisTool ist darauf optimiert, sich den Bildschirm mit anderen Anwendungen zu teilen
  • Web-Objekte lassen sich auf dem GUI-Bildschirm platzieren und bedienen
  • Video-Thumbnails der Lawo V__line Produkte lassen sich anzeigen
  • Integriertes Kontroll-Panel für VSM Kontroll- und Monitoring-Systeme (optional)
  • Boolesche Logikfunktionen ermöglichen situationsabhängige Automatisierungen
  • Integration mit Drittgeräten über das Ember+ Steuerprotokol
  • Unterstützung für Windows 7, 8 und 8.1

Komplexitätsreduktion per Knopfdruck.

Der Traum eines jeden Journalisten: Eine individualisierbare Oberfläche, auf der er via Touchscreen seinen Produktionsmodus wählt - und im Hintergrund werden anschließend alle Schaltungen und Einstellungen automatisch vorgenommen. So muss sich der Journalist weder um Audiostreams noch um Recordingprozesse kümmern und regelt auf der Benutzeroberfläche wirklich nur die wenigen Parameter, die absolut notwendig sind. Diesen Traum haben wir jetzt Realität werden lassen - mit VisTool MK 2 und einer konsequenten Anwenderorientierung, die neue Maßstäbe setzt.

 

Weil einfach einfach besser ist.

Per einfachem Tastendruck via Touchscreen zu den Einstellungen für das nächste Telefoninterview, zum Einsprechen der Nachrichtentexte oder dem Live-Gespräch per Videokonferenz – so einfach funktioniert VisTool. Denn mit VisTool bündeln Sie verschiedene Funktionalitäten auf einer einzigen Bedienoberfläche, so dass der Anwender nur noch die absolut wesentlichen Steuerelemente vor sich hat. Damit werden Abläufe automatisiert und deutlich vereinfacht, es treten weniger Fehler auf, und die Journalisten können sich ganz auf ihren eigentlichen Job konzentrieren.  

Denn das Auge mischt mit.

Usability und intuitive Bedienung sind heute wichtige Kriterien für jede erfolgreiche Software. Darum haben wir besonderen Wert auf ein attraktives Design und übersichtliche Interfaces gelegt. So ist es nun dank des Einsatzes von Vektorgrafiken möglich, die VisTool-Seiten immer im selben Layout beliebig zu skalieren und die internen Bibliotheken durch individuelle Grafiken zu ergänzen. Weiterer Vorteil: Selbst die Anzeige und Bedienung von Fadern ist möglich, da sich einzelne Regler direkt und sehr einfach auf der VisTool-Oberfläche steuern lassen.

 

 

Für ein zuverlässiges Management von Systemen und Usern.

VisTool stellt die Steuerzentrale Ihrer Studioinstallation dar. Sei es als Benutzeroberfläche für JADE oder auch mit direktem Zugriff auf Ihre Hardware, so dass Sie Mischpulte steuern oder Koppelpunkte schalten können. Dabei erlaubt VisTool sogar einen Fernzugriff auf das jeweilige System oder Mischpult. Das erleichtert sowohl den Support als auch Konfigurations- und Wartungsarbeiten. Ein weiteres Highlight des softwarebasierten Arbeitens ist das einheitliche Usermanagement. So können Einstellungen wie Presets und Snapshots benutzerbezogen verwaltet werden, z.B. in einer zentralen Datenbank. Dadurch ist es möglich, jedem Journalisten an jedem Arbeitsplatz seine individuellen Einstellungen zur Verfügung zu stellen. Das ermöglicht eine flexible Planung von Ressourcen – im Alltag und auch im Havariefall.

 

 

Highlights von VisTool:

  • Darstellung verschiedenster Produktions- und Mischpultparameter auf einen Blick
  • Multitouch-Bedienung und intuitiv verständliche Oberflächen
  • Ermöglicht ein leistungsfähiges Benutzermanagement und die individuelle Verwaltung von Presets und Snapshots
  • Ermöglicht die Steuerung sowohl der Lawo Software als auch Lawo Hardware über ein einziges Tool
  • Verbesserte, leicht verständliche Konfiguration über den VisTool-Editor
  • Neue Elemente (VU-Meter, DeEsser, Statusanzeige, Loudness etc.)

Neuheiten von Lawo - hier ganz kompakt zum Nachlesen!