crystal

Rundfunk Mischpult 

Kompakt - intuitiv - automagisch. Die crystal Erfolgsgeschichte geht in die nächste Runde: nach über 1000 Installationen in Radiostationen oder kleineren Broadcast-Anwendungen wie SNG- und ENG-Wagen und Fernsehproduktionseinrichtungen hat Lawo nun ein noch leistungsfähigeres crystal Mischpult entwickelt. crystal ist der kostengünstige Einstieg in die Welt der Lawo-Pulte und bietet dem Anwender die bewährte Flexibilität und Anpassungsfähigkeit der Lawo Produkte. Das Mischpult ist sowohl für kommerzielle als auch für öffentliche Sender eine zukunftssichere Investition. Bereits heute ist mit crystal  RAVENNA / AES67 Kompatibilität  verfügbar. Intelligente Technologie - sofort einsatzbereit.

Im Lieferumfang des neuen crystal Mischpults ist auch VisTool enthalten, eine beeindruckende, Touchscreen-optimierte PC-Software für  erweiterte Visualisierung und Steuerung von crystal-Installationen. In der Basisversion ist das Tool vor allem auf eine klare Visualisierung ausgelegt. Die Unlimited  Version von VisTool lässt sich komplett auf individuelle  Bedürfnisse abstimmen und zeigt wahlweise alle oder nur diejenigen Parameter an, die unbedingt für die jeweilige Anwendung notwendig sind.

Intelligente Technologie - sofort einsatzbereit

crystal Pulte sind werksseitig voll funktionsfähig vorprogrammiert; diese Voreinstellung erfüllt die allgemeinen Anforderungen aller gängigen Radio-Anwendungen. Darüber hinaus bieten sie unerreichte Anpassungsfähigkeit mit einem Funktionsumfang, der seinesgleichen sucht. Als perfekte Wahl sowohl für den Stand-Alone-Betrieb als auch für Netzwerkumgebungen gewährleistet  crystal höchste Effizienz im täglichen On-Air-Betrieb und in der Produktion.

Was ist neu?
Auf Grundlage der Benutzerrückmeldungen zu den mehr als 1000 verkauften crystal Mischpulten bietet das neue crystal nun eine Reihe von Verbesserungen. Die Bedienoberfläche des Pults wurde vollständig überarbeitet und überzeugt  jetzt mit übersichtlichem Layout in einem schlanken und hochwertigen Gehäuse. Eine neue Handauflage erhöht die Ergonomie des Pults und die neu gestalteten Tasten verbessern die Lesbarkeit der Beschriftung. Die neue voreingestellte Konfiguration erleichtert einen schnellen und einfachen Einstieg und bildet eine perfekte Basis für weitere individuelle Anpassungen. Neben weiteren Funktionen bietet es alle Fader-Quellen, eine allgemeine Bus-Konfiguration sowie Regieraum- und Gäste-Monitoring.

Das neu gestaltete Compact Engine Modul bietet redundante Stromversorgung und optimierte Erweiterungssteckplätze für den komfortablen Anschluss von I/O-Karten. Neue Funktionen wie das integrierte AutoMix und AutoGain ermöglichen eine besonders einfache Nutzung, gerade auch für Journalisten und Moderatoren in Selbstfahrer-Situationen.

Neueste Technologie in ultraschlanker Konstruktion
crystal ist ein echter Blickfang in jedem Studio. Jedoch beeindruckt nicht nur das Design des Lawo Mischpults. Auch die Verarbeitungsqualität und die grundlegenden Eigenschaften des crystal werden höchsten Ansprüchen gerecht - vom erstklassigen Ganzmetallgehäuse über den 100 mm Fader mit integriertem Staubschutz bis hin zur hervorragenden Signalverarbeitung.

Ergonomisches Design für optimalen Workflow
Neben seinem modernen Erscheinungsbild und der bewährten Lawo Verarbeitungsqualität beeindruckt crystal außerdem durch hervorragende Ergonomie. Zwei besonders gut ablesbare OLED-Displays pro Kanal bieten einen optimalen Überblick. Darüber hinaus lassen sich verschiedene Funktionen Multifunktionstasten zuordnen (z. B. PFL, Ein/Aus, Start/Stopp, Stummschaltung, Konferenz, Talkback). Mehrfarbige LEDs zeigen unterschiedliche Funktionen anhand von Farbkombinationen an. Zusätzlich lassen sich einem Satz von vier Benutzertasten in jedem Faderzug dynamische Funktionen zuordnen, die dann im OLED-Display gekennzeichnet werden.

Kundenspezifische Anpassungen
Auch wenn crystal Mischpulte mit voll funktionstüchtigen  Presets ausgeliefert werden, bieten sie vielfältige kundenspezifische Anpassungsmöglichkeiten mit einem einzigartigen Paket an Funktionen und Features zur Optimierung des Workflows.

crystal bietet die umfangreiche Funktionsvielfalt eines herkömmlichen Mischpults und verfügt zusätzlich über eine integrierte Matrix mit bis zu 288 I/Os. Diese I/Os können aus einer umfangreichen Palette unterschiedlicher Module, unter anderem RAVENNA Audio-over-IP, MADI, AES oder Mic/Line, vorgebündelt werden.

Das Bedienfeld ist in verschiedenen Ausführungen mit 4 bis 16 Fadern erhältlich. Alle Drucktasten sind mit RGB LEDs hinterleuchtet, d. h. der Benutzer kann verschiedene Funktionen mit Farbkombinationen kennzeichnen – jede Signalverarbeitungseinheit hat ihre eigene Farbe (blau für EQ, Magenta für DYNAMICS etc.).

Nahezu jede Taste auf dem Bedienfeld lässt sich auf die individuellen Bedürfnisse abstimmen. Individuell konfigurierte Funktionen können ganz einfach mit austauschbaren Einlegern beschriftet werden. 

Die Möglichkeiten für Systemadministratoren sind nahezu unendlich und reichen von der kleinen n-1 Konfiguration bis zur kompletten Konferenzmatrix, vom zentralen Regieraum-Monitoring bis zu mehreren Monitoring-Bussen. Oder aber von wenigen internen Snapshots am Pult bis hin zu unbegrenzten Snapshots zwischen Pulten und Kanälen in einer Datenbank oder von einem uneingeschränkt zugänglichen Pult zu einer durch die Benutzerrechteverwaltung eingeschränkten Benutzeroberfläche.

Spezifikation

Bedienfeld

  • Bedienfeldvarianten mit bis zu 16 Fadern
  • Kompaktes Design mit nur 35 mm Gehäusehöhe
  • Hochwertige 100 mm-Fader mit Staubabschutz
  • OLED-Displays (Betrachtungswinkel 160°)
  • Tasten mehrfarbig hinterleuchtet (RGB)
  • Ambient Light Sensor zur automatischen Anpassung der Anzeigenhelligkeit an die Umgebung
  • Kompletter Stand-Alone-Betrieb

Systemkern

  • Compact Engine 19“ / 1 HE mit Steuersystem, Signalverarbeitung und Audioschnittstellen
  • Integrierte Kreuzschiene (non-blocking) mit bis zu 288 Ein- und 292 Ausgangschnittstellen
  • Aktive Querlüftung, leistungsgesteuert
  • Integriertes Weitbereichsnetzteil 100 -240 V AC und 12 V DC Anschluss with redundancy switch over

Signalverarbeitung

  • Bis zur 24 Fader mit Input Gain (max. +18 dB) und PanPot/Balance
  • Bis zu 100 Kanaldefinitionen für Sourcen und Summen; mono oder stereo, 5.1 Surround 
  • 16 Equaliser: 3 vollparametrische Bänder und 2 Filter (mono oder stereo)
  • 16 Dynamik-Einheiten: Gate, Expander, Compressor (mono oder stereo)
  • 16 Limiter (mono oder stereo)
    16 De-Esser /AutoMix (mono*)
  • 16 Delays: Bis 320 ms (mono*)
  • 32 Summenbusse (mono*, incl. PFL)
  • 32 Minimixer (2 x 2 Mischer für Monitoring, stereo-zu-mono, etc.)
  • Interner Tongenerator

 (*Stereo-Kopplung möglich)

Steuerung

  • Programmierbarer Logikkern (Rotlicht, Fader-Start, Sendeschalter, KDO-Integration, etc)
  • Integrierte n-1/Konferenzlogik (2 voneinander unabhängige Systeme)
  • Schnittstelle für Interaktion mit Radioautomations-Systemen (seriell, TCP/IP)
  • Vernetzung über TCP/IP (Ember+)

Synchronisation

  • Wordclock-Eingang und interner Generator
  • Optional über MADI oder Slot 1 (AES3 oder RAVENNA)
  • 48 kHz und 44.1 kHz

Schnittstellen

  •  Analog Mic In (incl. Trittschallfilter, Stereo-Kopplung möglich, auch als Line Input benutzbar)
  • 4 Analog Line In
  • 8 Analog Line Out
  • 2 Kopfhörerausgänge (stereo)
  • 4 AES3 In (stereo) mit Abtastratenwandler (SRC)
  • 4 AES3 Out (stereo)
  • GPIO (8 Optokoppler, 8 geräuschlose cmos Relais)
  • Optionale MADI-Extension mit 4 Ports (max. 256 Mono-Kanäle)
  • 2 Steckplätze zur I/O-Erweiterung, pro Karte alternativ 

    • 4 Analogue mic in/4 Analogue line in
    • 8 Analog Line in/out
    • 4 AES3 in mit SRC (stereo) / 4 AES3 out (stereo) 
    • HD/SD SDI Embeddder/De-Embedder (4 x stereo)
    • RAVENNA / AES67 Audio-over IP

Konfiguration und Wartung

  • Software zur Systemkonfiguration und Logikprogrammierung
  • Integrierter Web-Server zur Systemdiagnose
  • Dediziertes SW-Tool zur Durchführung von Software-Updates
  • Fernwartung über dediziertes Remote-Tool

VisTool

  • Software zur Erweiterung der Bedienoberfläche, Unterstützung von Touchscreens
  • Visualisierung von DSP-Parametern, Loudness, Signalpegeln und Statusanzeigen
  • Zusätzliche Funktionen und Bedienmöglichkeiten (z.B. Timer, Snapshots) 
  • Mindestanforderung an PC: Intel i5 or higher (CPUBenchmark min. 1350 Points @ www.cpubenchmark.net/), min. 2GB RAM, Windows 7 or higher 

Panels (option)

  • Verschiedene Panel-Varianten (19“/1 HE) mit hinterleuchteten Tasten, LCD-Tasten, Potentiometern und GPIO
  • Bedienung von Logikfunktionen und Pegelstellern für z.B. Konferenzen, Kommando und Monitoring
  • Anschluss von bis zu 30 Panels über CAN-Bus (opt. TCP/IP)

Technische Änderungen vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr.

Neuheiten von Lawo - hier ganz kompakt zum Nachlesen!

Virtuelles Radiomischpult crystalCLEAR

Schauen Sie sich auch das crystalClear an. Michael Dosch, Director of Virtual Radio Projects, zeigt die Features des Produkts.  Weiter ...