Lawo Host Commentary System

Die Lösung für Weltklasse-Events.

 „Er erkämpft sich den Ball, läuft los … ein Tackling des Verteidigers bringt ihn zu Fall, … nein, er fängt sich … holt sich den Ball zurück, nimmt ihn wieder auf, zieht ab und ... Tor, Tor, Toooor!” – erst der Sportkommentator bringt die Dramatik in die Sportübertragung. Deren Erfolg steht und fällt mit der Qualität des Kommentators. Dies gilt nicht nur fürs Fernsehen, sondern auch für Übertragungen im Radio, bei denen der Kommentator quasi zum Auge der Zuhörer wird.

Das neue Lawo Host Commentary System ist auf die heutigen Anforderungen an eine Live-Berichterstattung bei mittleren bis großen Sport- und Kulturveranstaltungen zugeschnitten. Das volldigitale System basiert auf RAVENNA, einer Technologie zur Echtzeitübertragung von Audiodaten über IP (Audio-over-IP). Diese ermöglicht die Nutzung von Standard-IP-Netzwerken zur Vernetzung der Geräte wie auch der Spielstätten. Die Lawo Lösung umfasst die eigentliche Kommentatoreinheit, die IP-basierte Anbindung, das software-basierte Management-Tool für den Commentary Control Room (CCR) sowie die zentralisierte Signalübergabe an alle nationalen Rundfunk-Partner – eine Komplettlösung aus einer Hand. 

Das Lawo Commentary System besteht aus:

  • LCU Lawo Commentary Unit
  • LCC Lawo Commentary Control Software
  • DALLIS als zentrales I/O System

Lawo Commentary System - Highlights

  • RAVENNA Audio-over-IP Infrastruktur spart Installationskosten und erhöht die Flexibilität
  • Vollständig digitaler Signalfluss von der Kommentatoreinheit bis zum Broadcaster
  • Echtzeit-Statusanzeige und Remote-Fähigkeit ermöglichen effiziente Anwenderbetreuung
  • Intuitive Windows 8 Touchscreen GUI zur Kontrolle und Steuerung der Installation
  • Flexible Nutzung von Kommentatorenplätzen, schnelle Änderung des Standorts via Software
  • Schnelle und einfache Einrichtung
  • Vorbereitet für WAN-basierte Remote Production

LCU - Lawo Commentary Unit

Die Lawo Commentary Unit (LCU) ist auf einfache Bedienung ausgerichtet, so dass sich Kommentatoren voll auf ihre Aufgaben konzentrieren können und sich nicht mit der Technik beschäftigen müssen. Über das intuitive Bedienfeld können bis zu drei Kommentatoren ihren individuellen Headset-Mix erstellen. Für jede Quelle gibt es einen Lautstärkeregler; mit gedrücktem Regler wird das Panning eingestellt. Das hinterleuchtete Display zeigt dabei die Funktion des Drehreglers sowie seinen aktuellen Wert. Die LCU verfügt über drei Intercom-Leitungen, deren Lautstärke und Panning sich ebenfalls individuell einstellen lassen. Eine „Hilfe“-Taste bietet einfachen Zugang zum Service-Techniker. Alle Einstellungen einschließlich Gain lassen sich über die LCC Software fernbedient konfigurieren. Für den Notfallbetrieb bietet das Gerät einen analogen Ausgang für die Mischung (Mix Out) und einen analogen Eingang für die Monitormischung der Headphones. Der Aux-Eingang lässt sich auch nutzen, um externe Quellen, z. B. Laptops, lokal in die LCU einzuspeisen.

Key Features

  • Intuitives Bedienfeld für bis zu drei Kommentatoren je LCU
  • Mikrofon-Vorverstärker in Lawo Qualität
  • Unkomprimiertes Echtzeit Audio-over-IP in Broadcast-Qualität (24 bit / 48 kHz)
  • Bis zu drei Talkback-Leitungen /  Intercom-Tasten (kompatibel mit allen Intercom-Herstellern)
  • Individuelle Pegel- und Pan-Einstellung für jede Quelle
  • Headphone-Ausgänge mit hoher Ausgangsleistung
  • "Hilfe"-Taste zur Rücksprache mit dem Service-Techniker
  • Analoger Ein- und Ausgang für den Stand-alone / Notfall-Betrieb
  • Power-over-Ethernet (PoE) / zusätzlicher DC-Eingang für Netzteil-Redundanz

LCC – Lawo Commentary Control Software

Die Lawo Commentary Control Software (LCC) ersetzt die Commentary Control Unit (CCU), die für gewöhnlich zu einem zweiteiligen Kommentatorensystem gehört. Die LCC bietet eine integrierte Bedienoberfläche, um die komplette Kommentatoren-Installation zu administrieren. Die Touchscreen-optimierte Windows 8 Software ermöglicht einfachen und effizienten Support für bis zu 20 Kommentatoren. Sie zeigt den Echtzeit-Status aller angeschlossenen Geräte und steuert die Ein-und Ausgänge des DALLIS sowie alle LCUs im Netzwerk. Die LCC erlaubt dem Toningenieur, in alle Signale jeder LCU hineinzuhören. Die Remote-Funktionalität ermöglicht, Service-Anfragen einfach per Mausklick zu lösen. Ein integrierter Ident-Player mit Text-to-Speech-Funktionalität sowie ein Offline-Modus zur  Vorbereitung großer Kommentatoren-Setups runden die Ausstattung der LCC Software ab.

DALLIS – die zentrale I/O Einheit  als Verbindung zur Welt

DALLIS ist das Herz des Lawo Commentary Systems, das alle Anschlussmöglichkeiten für bis zu 20 Kommentatoren-Einheiten in nur 3HE bereitstellt. Das I/O-System ist modular aufgebaut und lässt sich individuell mit analogen und AES3/EBU-I/O-Karten bestücken. Damit ist eine komfortable Anbindung des Commentary Sytems an die Außenwelt möglich, z.B. für Programmton, International Sound sowie 4-Draht-Verbindungen zu Intercom-Systemen und externen Line-Geräten (VoIP, ISDN oder Telefon). Der Frame wird über eine RAVENNA Masterkarte an ein LAN/WAN*-Netzwerk angebunden und ist damit mit allen Kommentatoreinheiten innerhalb des Netzwerks verbunden. Die Hardware kann mit zwei RAVENNA Masterkarten und zwei Netzteilen redundant aufgebaut werden und bietet so maximale Betriebssicherheit.

* für WAN-basierte Remote Production vorbereitet

Anbindungen über IP.  Die Grundlage für Flexibilität und Kosteneffizienz.

Events mit 20, 40 oder mehr Kommentatorenplätzen stellen besondere Anforderungen. Die Wahl der Infrastruktur für die Anbindung der Kommentatoreinheiten hat hier wesentlichen Einfluss auf die Installationskosten. Lawo hat einen völlig neuen Ansatz für die Anbindung der Kommentatoreinheiten entwickelt, der den Aufwand für Verkabelung und Installation deutlich verringert und gleichzeitig die Flexibilität des Systems erhöht. Diese Lösung basiert auf RAVENNA, einer Technologie zur Echtzeitübertragung von Audio in IP-Netzwerken. Zudem benötigen die Kommentatoreinheiten durch ihre Power-over-Ethernet Fähigkeit keine lokale Stromversorgung. Dies reduziert den Verkabelungsaufwand insgesamt und erlaubt eine kostengünstige Verkabelung der Venues mit generischen BNC/Coax-Kabeln zu einem sehr frühen Zeitpunkt. Gleichzeitig bleibt durch den Netzwerk-basierten Ansatz die volle Flexibilität für zukünftige Anwendungen und kurzfristige Erweiterungen in letzter Minute erhalten. Mit der Lawo Commentary Lösung lassen sich Änderungen leicht und jederzeit vornehmen: Wenn ein Kommentator seine Position wechselt, ist lediglich ein ID Wechsel nötig – ein physikalisches Patching entfällt.

Über RAVENNA. Der offene Standard für IP-basierte Echtzeit-Mediennetzwerke.

RAVENNA ist eine Technologie zur Verteilung von Audio- und anderen Mediadaten in IP-basierten Netzwerkumgebungen. Mit der Nutzung von Standard-Netzwerkprotokollen und -technologien kann RAVENNA auf bereits bestehenden Netzwerkinfrastrukturen betrieben werden. RAVENNA erfüllt die strengen Anforderungen für den Pro-Audio-Markt hinsichtlich geringer Latenz, voller Signaltransparenz und hoher Ausfallsicherheit. Auch wenn RAVENNA hauptsächlich auf den professionellen Broadcast-Markt ausgerichtet ist, so ist diese Technologie auch für andere Pro-Audio-Märkte wie Live-Sound, Installation und Recording geeignet. Mögliche Anwendungsbereiche sind beispielsweise die Signalverteilung innerhalb von Rundfunkhäusern, Theatern, Opernhäusern und anderen Festinstallationen, temporäre Setups für Live-Events oder Ü-Wagen sowie gebäudeübergreifende WAN-Verbindungen. Im Unterschied zu den meisten Netzwerklösungen ist RAVENNA ein offener Technologie-Standard ohne proprietäre Lizenzen. RAVENNA ist voll kompatibel mit AES67.

Spezifikation

Allgemein

  • Betriebstemperatur: 0°C bis +40°C
  • Stromversorgung: 12 V DC / 1,3 A (PoE, redundante Stromversorgung über externes Netzteil)
  • Abmessungen (H x W x D): 110 mm x 313 mm x 266 mm
  • Gewicht: 2,6 kg

Mic-In (A, B, Gast)

  • Kopplung: elektronisch symmetriert
  • Phantomspeisung: 12 V*
  • Impedanz: 2,7 kOhm
  • Gain-Bereich: +4 .. +75 dB
  • Maximaler Eingangspegel: +10 dBu
  • Hochpassfilter: 80 Hz
  • Eingangsrauschspannung: -128 dBu @ 150 Ohm Quelle
  • CMRR: typ. 60 dB (20 Hz .. 20kHz)
  • THD&N: 0,0006% (+8dBu, 1kHz)
  • Frequenzgang: 80 Hz .. 23,8 kHz (- 3dB)
  • Dynamikumfang: 119 dB(A)

* Optimiert für  die folgenden Headset-Modelle: Beyerdynamic DT797, Sennheiser HDE25 & HDE26, AKG HSC171

Headphone (A, B, Gast)

  • Last: >8 Ohm
  • Maximaler Ausgangspegel: +14 dBu
  • Ausgangsrauschspannung: -100 dBu(A)
  • THD+N: 0,001% (+7dBu, 200 Ohm, 1kHz)
  • Frequenzgang: 20 Hz..20kHz (-0,3 dB, 200 Ohm)
  • Dynamikumfang: 116 dB(A)

Aux-In

  • Kopplung: elektronisch symmetriert
  • Impedanz: 10 kOhm
  • Maximaler Eingangspegel: +10 dBu
  • Eingangsrauschspannung: -118 dBFS(A) (20Hz .. 20kHz)
  • CMRR: typ. 60dB (20Hz .. 20 kHz)
  • THD+N: 0,0004% (+8 dBu, 1 kHz)
  • Frequenzgang: 20 Hz .. 20 kHz (±0,01dB)
  • Dynamikumfang: 119 dB(A)

Aux-Out

  • Kopplung: Servo-elektronisch symmetriert
  • Impedanz: 53 Ohm
  • Maximaler Ausgangspegel: +14 dBu
  • Ausgangsrauschspannung: -101dBu(A) (20 Hz .. 22 kHz)
  • THD+N: 0,0007% (+8 dBu, 1kHz)
  • Frequenzgang: 20 Hz .. 20 kHz (±0,01dB)
  • Dynamikumfang: 116 dB(A)

Netzwerk-Anbindung

  • Max. Entfernung über CAT5: 100 m
  • Max. Entfernung über BNC** (optional): 500 m

** RG 59U oder besser

 

Technische Änderungen vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr.

Neuheiten von Lawo - hier ganz kompakt zum Nachlesen!

News


Die Lösung für Weltklasse-Events:  Felix Krückels erklärt Konzept und Features des Lawo Commentary Systems.  Zum Video