mc²56 / mc²56 xt / mc²56xc

PERFORMANCE, PURE AND SIMPLE   oder     PERFORMANCE PLUS

Ein Hochleistungsmischpult wird jetzt noch größer.
Kompakt, flexibel, vielseitig .Mit einem starken Motor unter der Haube und viel Power in jeder Situation. Dabei leicht verständlich und intuitiv zu bedienen. Das ist das mc²56. Seine Leistungsfähigkeit kombiniert die bewährte Qualität der Lawo Pulte mit modernen Features, verbesserten Funktionen und cleveren Innovationen.

Und das neue mc²56 xt geht noch einen Schritt weiter und bietet auf derselben Oberfläche die doppelte Anzahl an Fadern. Unser Fazit in einem Satz: das mc² 56 XT bietet eine noch nie dagewesene Fader-Dichte und Flexibilität. Für maximale Performance. Performance Plus.

Mischpult Design

Von extra small bis extra large: Fünf Framegrößen in zwei Varianten
Die Größe der Aufgabe bestimmt die Größe des Werkzeugs - und nicht umgekehrt. Daher gibt es das mc² 56 in fünf verschiedenen Rahmengrößen: zum Beispiel mit 16 Fadern für kleinere Übertragungswagen oder mit 80 Fadern für komplexere Herausforderungen. Für die erweiterte Bedienbarkeit auf derselben Bedienoberfläche bieten die XT-Modelle 48-144 Fader in einem High-Density Dual-Fader Layout. Die Pulte können mit Stand-Alone-Extendern in einer Größe von 16 oder 32 Fadern erweitert werden. Mit dem mc² 56 und dem mc² 56 XT erhalten Sie ein Mischpult, das genau auf Ihre Anforderungen zugeschnitten ist.

Form follows function: Das Zentralbedienfeld
Dieses Lawo Pult bietet zusätzlich zu seiner herausragenden Audioqualität und Zuverlässigkeit außergewöhnliche Stärken in der Bedienung. Mit dem klar strukturierten Zentralbedienfeld unterstützt es einen optimalen Workflow, so dass Sie selbst in hektischen Situationen immer den Überblick behalten. Dank der vielen durchdachten Details und innovativen Features ist die Konsole leicht verständlich und intuitiv zu bedienen. Gut erreichbare, individuell belegbare User-Tasten ermöglichen den direkten Zugriff auf die wichtigsten Parameter. Mit den großen Trackball-Tasten, den smarten, beleuchteten Drehgebern und dem HD-Touchscreen kann am mc²56 jeder sofort loslegen.

Weitere Benefits

  • Permanentes Metering aller zentralen 16 Fader
  • Viele Parameter im direkten Zugriff (inkl. alle 6 Dynamic-Parameter)
  • 9 individuell belegbare User-Button
  • Leuchtende Drehgeber für schnellen Überblick
  • Große Trackball-Tasten
  • Verbesserte Snapshot-Bedienung mit Tasten im direkten Zugriff
  • Integration von Goniometer oder User-Panel in der Overbridge

Form still follows function: Optionen für dezentrale Bedienung
Die dezentralen Bedienmöglichkeiten unserer Mischpulte haben sich bewährt. Die sinnvolle Anordnung der Bedienelemente verbunden mit einer Vielzahl praktischer Funktionen garantieren maximale Effizienz für anspruchsvolle Produktionen.

Die wichtigsten Highlights:

  • Button-Glow zur Farbkodierung der Kanalstreifen und für eine zuverlässige Userführung selbst bei schlechten Lichtverhältnissen
  • Echte 2-Mann-Bedienung mit vollständiger dezentraler Bedienung aller Parameter inklusive Bank und Layer-Wahl, EQ, Dynamics oder Bus-Assignment
  • Erweiterte und vereinfachte Touch-Bedienung für Arbeiten wie z.B. VCA-Zuweisung, Bus-Assignment, Meter Pickup/Mode Select und N-1-Konfiguration
  • User-Button-Funktionen können im Kanalstreifen je nach Bedarf gewechselt werden, so dass bis zu 12 Parameter über die 4 Fader User-Buttons geschaltet werden können

SPEZIFIKATION

Bedienfeld

  • Frames von 16 Fadern bis 144 Fadern
  • Abgesetzte Stand-Alone Frames von 16/32 Fadern
  • 6 Bänke je 2 Layer
  • mc²56: 100 mm Fader + 2 Drehgeber mit freier Zuordnung + Input-Gain-Steuerung, Channel Display zu jedem Fader mit senseabhängiger Änderung der Modulanzeige im Channel Display
  • mc²56XT: 100 mm Fader + 60 mm Fader + Input-Gain-Steuerung, Channel Display zu jedem Fader mit senseabhängiger Änderung der Modulanzeige im Channel Display
  • TFT-Metering mono, stereo oder bis zu 7.1 einschließlich Bus-Assignment, Gain Reduction für Dynamik, AfV-Status, VCA-Assignment, Surround Master Assignment
  • Ausgabe von GUI-Pages, z. B. Metering, an externen Monitor
  • 9 User Buttons
  • Optional: Ein User Panel integrierbar (Automation, 40 Tasten, Reveal Fader Surround, Kommando), RTW Gonio-Meter Integration, Skriptwagen

Signalverarbeitung

  • 888 Kanäle und 144 Summenbusse, 40-Bit-Fließkomma
  • Bis zu 760 Eingänge mit A/B-Eingang, bis zu 64 Sub-Gruppen, 32 Aux Sends, bis zu 96 Trackbusse, bis zu 48 Hauptsummen
  • Schneller Wechsel von mono zu stereo zu Surroundkanal und -bus
  • Bis zu 96 Surroundkanäle, 128 VCA-Gruppen mit Metering, 256 GPC-Kanäle
  • Surroundformate: DTS/Dolby Digital 5.1, Dolby Pro-logic 4.0, DTS ES / Dolby EX 6.1, SDDS 7.1, DTS-HD 7.1, diverse Panning-Charakteristika, Surround-Aux-Bus
  • 2* AFL: 1* Surround 8-kanalig, 1* stereo
  • 2* PFL stereo
  • Audio-follow-Video mit 128 Events; über Remote MNOPL, GPI oder Kreuzschienen-Connect ansteuerbar, einstellbare Hüllkurve bis 10 s Blendzeit
  • Solo In Place
  • Permanenter Inputmesspunkt im Fader, einstellbarer Messpunkt INPUT, PF, AF, DIROUT im Channel Display
  • Loudness Metering nach EBU R128 und ATSC A/85, Momentary oder Short in jedem Kanal, integrierte Messung in Summen Kanälen mit permanenter Visualisierung in der Kopfzeile
  • Module: INMIX mit MS-Decoder, Digitaler Amp, 2-Band vollparametrischer Filter, 4-Band vollparametrischer EQ, 2-Band vollparametrischer Sidechain Filter, Insert, Delay bis 1800 ms - Umschaltbare Einheit: Meter, Millisekunden, Frames, 4 unabhängige Dynamikmodule: Expander, Gate, Kompressor, Limiter; Image, Meter, Direct Out
  • AMBIT Upmix verfügbar in jedem 5.1 Kanal, vollständig Downmix kompatibel
  • 8 Automix Gruppen verfügbar für Mono/Stereo/Surround Kanäle mit jeweils unbegrenzter Anzahl an Kontributionskanälen
  • Inline-Konfiguration mit Send/Return-Umschaltung – am Kanal oder global
  • Voll ausgestatteter Surroundkanal mit Kopplung aller Kanalparameter und Hyperpanning

Kreuzschiene

  • Bis zu 8192 Koppelpunkte, non-blocking
  • 96 kHz, 24 Bit
  • Vollredundanter Signalweg
  • Pegelanpassung für alle Ein- und Ausgänge
  • Downsizing von bis zu 7.1 zu stereo
  • Integrierte Abhörmöglichkeiten für abgesetzte Arbeitsplätze, wie z. B. Regieplatz
  • 1016 interne Loop-backs
  • Vollständige Vernetzung von bis zu 14 Nova73 Cores, Share und Import von Quellen und Senken, Studioarbitrierung
  • Volle Portierbarkeit von Snapshots und Produktion unabhängig von der Kreuzschienen- oder DSP-Kapazität

Plugin Server

  • Full VST plug-in integration with storage of plug-in parameters in snapshots and production data

Schnittstellen

  • Mic/Line, Line Out, AES, SDI, HD SDI, MADI, ATM, GPIO, Serial, MIDI, ADAT, RAVENNA/AES67, audio-over-IP, für Details: siehe DALLIS Produktinformation
  • Stereo- und Surround-Monitorsysteme

Synchronisation

2 redundante Eingänge mit automatischer Erkennung von Blackburst, Wordclock, AES 3, MADI

 

Redundanzen

  • Netzteile, DSP-Board, Router-Board
  • Vollständig redundanter Signalpfad
  • Redundantes Steuersystem, austauschbar zur Laufzeit, vollständige Datenredundanz

Steuerung

  • Bay-Iso mit getrennter Layer- und Bankumschaltung sowie zweitem PFL/AFL-Bus
  • Globale A/B-Eingangsumschaltung
  • Erweiterte N-M-Steuerung mit unabhängiger Vorgesprächschaltung
  • Fadersteuerung aller Pegelparameter
  • Diverse Rotlicht- und Faderstart-Modi
  • Sendeschalter
  • Maschinensteuerung
  • Audio-follow-Video, bis zu 128 Kamera-Tallies, Steuerung über Ethernet oder GPI
  • Vielfältige KDO-Integration
  • Kamera-Mic-Remote über GPI oder Phantomspeisung

Externe Steuersysteme

  • Remote-Steuerung aller Routingparameter über Netzwerk
  • Ember+ Protokoll integriert
  • Remote-Steuerung der integrierten Nova73-Monitoreinheiten
  • Online-Konfiguration mittels AdminHD, grafische Konfiguration von HD-Core-Komponenten
  • Externe Kreuzschienen-Controller: VSM, Evertz, Ross Overdrive, Quartz, BFE, Pharos und andere

Fernwartung

  • Verbindung über Internet Remote Software
  • Software-Updates, Fehleranalyse, Remote
  • mxGUI: Remote Bedienung des Mischpults über Laptop

Technische Änderungen vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr.

Neuheiten von Lawo - hier ganz kompakt zum Nachlesen!

Premiere: mc²56xc Audiomischpult

Premiere auf der IBC: das mc²56xc Audiomischpult mit Extended Controls, vorgestellt von Senior Product Manager Christian Struck. Schauen Sie mal rein ...

14. Juli & "Champs du Sound"

Sehen Sie hier die Video-Dokumentation über den Aufbau für den Audio-Mix der diesjährigen Feiern zum französischen Nationalfeiertag in Paris und erfahren Sie mehr über die Philosophie von Frankreichs renommiertesten Toningenieuren.
Hier geht's zum Video ...

Das mc²56 XT Audiomischpult

Senior Product Manager Christian Struck präsentiert das mc²56 XT Mischpult. Zum Video ...

RAVENNA bringt IP in Ihr Mischpult