Premiere auf IBC: Lawo mit neuen A__line-Modellen seiner WAN-fähigen AoIP-Node-Serie

17.September 2019 - 14:13

Mit ihrer Weltpremiere auf der IBC reihten sich A__madi6 und A__digital64 nahtlos in die A__line-Serie von Lawos WAN-fähigen Audio-over-IP Nodes ein. Zentrale Aufgabe der neuen Nodes ist das Konvertieren von AES3 und/oder MADI in den SMPTE 2110-30/31 Audio-over-IP-Standard für den Echtzeit-Transport über LAN- und WAN-Netzwerke.

Der neue, in einem 3HE-Chassis untergebrachte A__digital64-Node bietet 32 AES-Eingänge mit Sample Rate Converter sowie 32 AES Ausgänge. Abgerundet wird die I/O-Konnektivität durch zwei redundant angelegte MADI-Ports und zwei Dual-Media Streaming-Ports mit Unterstützung für WAN-kompatibles ST 2022-7 class C Seamless Protection Switching. Mit ST2110-10-konformer PTP-Taktung, zusätzlichem Wordclock Ein-/Ausgang, GPIO und einem dedizierten Management-Port lässt sich der A__digital64 Node nahtlos in hybride und IP-zentrierte Broadcast-Installationen integrieren.

A__madi6 bringt drei unabhängige MADI-IP-Brücken auf einer HE unter, die über eine bei der A__line standardmäßig redundant ausgeführte Stromversorgung gespeist werden. Jede Brücke verfügt über zwei bidirektionale MADI-Ports auf SFP und zwei Dual-Media Ethernet-Ports für Streaming und Steuerung. Wie alle anderen A__line-Nodes bietet auch das A__madi6 internes Audio-Routing, eine nahtlose Integration mit Lawos VSM Broadcast Control System über das offene Ember+ Protokoll sowie eine umfassende Weboberfläche zur Konfiguration.

„In hybriden Broadcast Systemen sehen wir immer wieder, dass speziell digitale Audio Formate eine kritische Brückenfunktion zwischen den Welten Baseband und IP erfüllen,“ bestätigt Stephan Türkay, Senior Product Manager Networked Audio bei Lawo. „Mit diesen Produktneuheiten bieten wir innerhalb unserer bewährten A__line-Serie eine funktional umfassende digitale Audio-Konvertierung zu einem attraktiven Preis.“